Show newer
Sir thalon boosted

Ich bin in der Pandemie privilegiert, wenn ich mal so überlege. Ich habe einen krisensicheren Job bei einem Arbeitgeber, der auch noch mein Freund ist und selbst Risikopatient, so dass er sehr aufpasst. Ich muss da nur einmal die Woche hinfahren, bin also nicht ständig fünfmal die Woche im ÖPNV oder der vollen Innenstadt unterwegs. Ich selbst habe außer meiner Arbeit und meinem Liebsten gerade nur noch online Kontakte, gehe nur zum einkaufen raus und ich kann mir einen Urbandoo leisten.

Mein erstes Wort, was ich als kleines Kind laut vorgelesen habe, war „Duden“ – nachdem ich gleichnamiges Wörterbuch tagelang durchgeblättert habe. Danach konnte ich übrigens von jetzt auf gleich fließend lesen. Das war mit fünf.
---
RT @RedakteurImOff
Mir ist gerade klargeworden, dass das erste Wort, das ich bewusst im Alter von 4 Jahren gelesen (und als solches erkannt) habe, der Titel "Dracula" auf der Europa-Hörspielkassette war.
twitter.com/RedakteurImOff/sta

RT @Christiane
Dinge, die man nicht im Englischunterricht lernt: Nach "However" fängt die E-Mail erst an.

Bei AbleismTellsMe erzählten behinderte Menschen von Diskriminierung. Was genau Ableismus eigentlich ist und wo der Unterschied zur Behindertenfeindlichkeit liegt, erklärt Rebecca Maskos. dieneuenorm.de/aktuelles/ablei

RT @HoernchenCecile
Ich mag es nicht. Für Prüfung ob Krankenkasse neuen zahlt wird MDK eingeschaltet. Aber was sollen die für Gutachten schreiben, die haben mich zuletzt 2018 gesehen und wissen gar nicht weshalb ich einen neuen Rolli benötige! Warum reicht Aussage

RT @spreeblick
Als Hinweis für alle, die offenbar den Rest der Geschichte nicht gelesen haben: Wir hatten vorher schon telefonischen Kontakt. Zwar auch spät, aber dieses Schreiben ist NICHT der erste Kontakt. Mehr hier:

spreeblick.com/blog/2020/10/16

RT @spreeblick
Gerade ist Post vom Gesundheitsamt gekommen. An Frau Johnny Haeusler. Ich soll bis zum 19.10. in Quarantäne gehen.

Der Brief ist datiert auf den 17.10., Poststempel ist der 26.10.2020.

Es ist schon alles sehr kaputt.

So, jetzt etwas vorkommen anderes: hat jemand von euch Interesse an frischem Fleisch von glücklichen Lämmern? Wir haben gerade bei unserem Bauernhof hier in Koblenz welches bestellt und bekommen nächste Woche eine Lieferung von etwa sieben Kilo (ein viertel Lamm), was wir gerne zu teilen bereit sind :-)

Die Forderung habe ich dann auch gleich gegenüber dem Vermieter per Einschreiben kennt gemacht und eine Frist gesetzt. Verstreicht diese, so werde ich ihn anmahnen und wenn ich dann immer noch nichts hören, einen Mahnbescheid beantragen.

Show thread

In der Sache mit der Diskriminierung bei der Anmietung der Ferienwohnung gibt es auch Neuigkeiten: Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat mir geschrieben, dass ich hier vermutlich Entschädigung auf Basis des AGG geltend machen kann. Dabei gibt es allerdings ein paar Fristen zu beachten, man muss unter anderem innerhalb von zwei Monaten die Forderung geltend machen. Erfreulicherweise haben sie auch gleich einen entsprechenden Musterbrief mitgeliefert.

Immerhin weiß ich jetzt, dass man sich die Mühe, dem Herrn Dusel zu schreiben, sparen kann.

Show thread

Vom Behindertenbeauftragten der Bundesregierung kam ebenfalls eine Antwort. Dieser teilte aber leider einfach nur mit, dass er ein politisches habe, zum Beispiel um auf das Gesetzgebungsverfahren Einfluss zu nehmen, aber nicht auf Einzelfälle eingehen würde. Das finde ich ehrlich gesagt schon ziemlich enttäuschend und kenne es von anderen Beauftragten (seine Vorgänger oder auch auf anderen Ebenen) auch ganz anders.

Show thread

Wie gesagt, an einer echten Lösung hatte er meiner Meinung nach kein Interesse. Bezüglich Maskenpflicht hat der Kundenservice der Post mir mitgeteilt, dass natürlich die Ausnahmeregelungen gelten, wie sie im jeweiligen Bundesland per Verordnung bestimmt sind. Man müsse halt immer sei Attest vorweisen. Nur habe ich das ja versucht und wurde vehement vom Mitarbeiter abgewimmelt. Diese beiden Sachen habe ich auch nochmals dem Kundenservice der Post mitgeteilt.

Show thread

Der Kundenservice der Post selbst argumentiert ähnlich. Außerdem weisen sie auf PostIdent per Video-Chat hin und haben gesagt, dass man sich von einer Assistenzperson dabei helfen lassen kann, wenn man im Video-Chat einen Behindertenausweis zeigt. Das ist in der Tat eine neue Information, die ich für sehr hilfreich halte. Leider entspricht das aber auch nicht meinen Erfahrungen (siehe oben) und außerdem hat mich der Mitarbeiter am Schalter leider auch darauf nicht hingewiesen.

Show thread

Hier wäre zum Beispiel eine Identifikation mittels Anwalt oder Notar möglich. Dafür braucht man dann auch keine Vollmacht. Man geht einfach zum Notar und lässt sich dort identifizieren. Das wäre wohl der formal richtige Weg, allerdings wird der meines Wissens von keinem Anbieter angeboten.

Show thread

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes schreibt: Ansprechpartner für eventuelle Ersatzansprüche wäre zumindestens nicht Post, sondern mein Vertragspartner, in dem Fall der Auftraggeber des PostIdent. Der hat ja de facto die Diskriminierung ausgeführt, indem er PostIdent als nicht barrierefreies Verfahren ausgewählt hat, zumal die Unterschriftenprobe nicht wirklich notwendig ist. Alternativ müsste der eigentlich andere Verfahren anbieten.

Show thread

RT @UlrichSchneider
Wie man eine gute Diskussion und reichlich Appelle an unser aller Vernunft, Disziplin und Verantwortungsgefühl in nur 27 Sekunden Abspannbilder ad absurdum führen kann ... Schaut mal aufmerksam hin ...⁩

Unglaublich! Den ganzen Sommer über ging meine Uhr im Auto eine Stunde nach. Heute funktioniert sie plötzlich wieder! Ey, Wunderheilung! Wie geht denn sowas?

Show older
Embassy of Awesomeness

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!