Show more

„Deutsche Bahn AG: Bahnfahren einfach machen (für Rolli, Rad & Co) @DB_Bahn@twitter.com” - Jetzt unterschreiben! chng.it/qLddWJJZ via @ChangeGER@twitter.com

RT @bahnfueralle@twitter.com
Liebe @DB_Bahn@twitter.com Warum ist eine bekannte Info zur Zugänglichkeit des Zuges nur über die Hotline abrufbar, nicht auch direkt auf bahn.de? Bahnhof barrierefrei, Zug mit Einstiegshilfe, aber dennoch kein Rauskommen für @freiherz@twitter.com in Mehr: barrierefreiebahn.de/negativbe

Sir thalon boosted

Ein Onlinehändler war genervt, weil Bots in seinem Shop preiswerte Turnschuhe gesnipert haben. Um dem mal einen Riegel vorzuschieben, hat er einfach Bilder der Schuhe als digitale Güter ohne Rückgaberecht verkauft und erstaunlich viele Bots sind darauf angesprungen. golem.de/news/ddos-onlineshop-

Sir thalon boosted

RT @istlaut@twitter.com
@DB_Bahn@twitter.com @bahnfueralle@twitter.com @freiherz@twitter.com Verehrte Damen und Herren v d AG. Es gibt keinen Grund für uns diese Dinge hinter einer DM Deckel zu verstecken Wir nutzen die Öffentlichkeit um auf genau solche Probleme mit Ihnen aufmerksam zu machen. Antworten Sie UNS ALLEN.Finger darauf wo es wehtut

RT @bahnfueralle@twitter.com
@balu@twitter.com @freiherz@twitter.com @DB_Bahn@twitter.com Diese Person gibt es. Sie ist offiziell auf Twitter bisher nicht in Erscheinung getreten. Es ist bekannt, dass sie hausintern Bretter bohrt. Doch sind die Bretter entweder zu dick oder es wird (noch) nicht der passende Bohrer genutzt oder die Bretter sind einfach nicht bebohrbar.

RT @balu@twitter.com
@freiherz@twitter.com Ich widerspreche da überhaupt nicht. Es gibt viele Gründe, wieso mein Vater nach zwei Schlaganfällen nicht mehr Bahn fahren will (obwohl er mit Hilfe sogar noch ein paar Schritte laufen kann) - als DB-Pensionär...

Aber hier zu meckern hilft Dir nicht und ändert auch nichts.

RT @November_Crash@twitter.com
@bahnfueralle@twitter.com @freiherz@twitter.com @DB_Bahn@twitter.com Ähnliches hatte ich vor ein paar Jahren in Stendal. Da ist die Fahrt mit dem ICE nicht möglich, weil der Bahnsteig zu niedrig ist und damit die Rampe nicht bis zum Einstieg reicht. Zug anders einfahren lassen war nicht möglich.

Ein Thread für die @DB_Bahn@twitter.com cc @bahnfueralle@twitter.com
---
RT @freiherz@twitter.com
Ich hatte gestern m@DB_Bahn@twitter.comr ei@bahnfueralle@twitter.comves Erlebnis mit der geliebten Deutsche Bahn. Meine Freundin und ich haben eine kleine Wanderung durch das Ahrtal von Dernau nach Bad Neuenahr gemacht.Das Auto haben wir dazu in Dernau am Bahnhof geparkt. Unser Plan (1/2)
twitter.com/freiherz/status/11

Ich weiß auch nicht, ob es persönliche Ignoranz und Sturheit des Zugführers war, oder ob eine solche Regelung tatsächlich existiert.

Beides finde ich untragbar.

Ein solches Verhalten finde ich höchst paternalistisch bevormundend und diskriminierend. Dem Zugführer war auch total egal, wie wir ans Ziel gelangen. Das Risiko sei zu hoch (das Risiko, das sich auf offener Strecke liegen bleibe, weil meine Batterie schon zu schwach war, war ihm aber absolut egal.).

Ich versuchte, den Zugfahrer zu überzeugen und ihn darüber zu
informieren, dass es für mich überhaupt kein Problem ist. Aber der Zugführer ließ sich nicht von mir überzeugen. Sein Argument war, die Rampe die für eine maximale Steigung von 6 % haben, daran sei er gebunden. Nun sind 6 % für mich ein Witz, für andere sieht das anders aus, das ist mir schon klar. Aber ich bin ein erwachsener Mensch und
kann das schon selbst entscheiden und einschätzen.

Begründung war, dass die Rampe angeblich zu steil würde, weil der
Bahnsteig in Dernau niedriger ist. Jetzt ist es so, dass ich ziemlich
genau weiß, wie steil ich mit meinem Rollstuhl fahren kann. Auch die Steigerung zum niedrigen Bahnsteigen bin ich schon gefahren und das
war nie ein Problem. Mein Rollstuhl kann locker auch sehr hohe Steigungen überwinden. Es wäre also in der Tat überhaupt kein Problem gewesen.

Dazu hatte ich mich informiert, ob die Bahnhöfe barrierfrei sind. Bei beiden Bahnhöfen war barrierfreier Zugang angegeben. Außerdem habe ich nachgesehen, ob auf der Strecke ein Zug mit Fahrzeuggebundener Einstiegshilfe fährt. Auch das war so weshalb wir davon ausgingen, unser Vorhaben ohne Probleme umsetzen zu können.

Leider erfuhren wir in bei der Abfahrt , dass wir in Dernau nicht aussteigen durften. Als Alternativen würden uns nur Haltestellen angeboten, die jeweils über 7 km entfernt waren!

Ich hatte gestern mal wieder ein sehr negatives Erlebnis mit der geliebten Deutsche Bahn. Meine Freundin und ich haben eine kleine Wanderung durch das Ahrtal von Dernau nach Bad Neuenahr gemacht.Das Auto haben wir dazu in Dernau am Bahnhof geparkt. Unser Plan war es, am Ende des Tages mit der Bahn dorthin zurück zu fahren.

Schön, dass mein Briefkasten jetzt selbst unterschreiben kann. Das nenne ich mal Smart Home...
instagram.com/p/B0s9j9DAAj-/

"There are many false beliefs in society that drive us to work harder and harder, while asking for less and less help. And we can’t change the structure of our capitalist societies without challenging the myth of self-sufficiency in the small moments of our lives, shifting behavior over time to be less independent and more interconnected." -- very true!

Independence is an Ableist Myth: Unlocking the Power of Community in Healing bit.ly/2nvu4oX via @RadicalBodyLove@twitter.com

Show more
Embassy of Awesomeness

Legendäre Mastodon-Instanz des Ambassadors und der Konsule