Follow

RT @kkklawitter
Frauen entscheiden, was Sexismus ist.
BIPOC entscheiden, was rassistisch ist.
Jüd:innen ziehen die rote Linie bei Antisemitismus.
Menschen mit Behinderungen entscheiden, was ableistisch ist.
Punkt.

@thalon Wenn es so einfach wäre, dann könnten auch Steuerzahler entscheiden, wann sie zu viel Steuern zahlen.

@juengling uuuuuh, der Vergleich hinkt sehr. Möchtest du auch einem Gewalttäter Mitsprache einräumen, ab welcher Brutalität seine Tat Körperverletzung ist?

@thalon Nein, eben nicht. Ich wollte damit nur zeigen, wie absurd meiner Ansicht nach die Aussage ist, dass nur eine Seite entscheidet, was sie als diskriminierend (o.ä.) empfinden.

@juengling wenn du mir das zeigen wolltest, ist dir dieser Versuch leider misslungen. Ich bin nicht überzeugt.

@juengling @thalon alle geschäftsfähigen menschen zahlen steuern (wenn auch indirekt über mwst)

alle ü18 dürfen wählen und für parteien stimmen die steuern senken

ist in der tat recht einfach das prinzip

@eichkat3r @thalon Das ist eine indirekte Entscheidung, die noch dazu die Voraussetzung hat, dass eine solche Partei überhaupt existiert und wählbar ist. Ziemlich weit weg von "ich entscheide, was mich stört".

Sign in to participate in the conversation
Embassy of Awesomeness

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!