Follow

RT @RMaskos
Ernsthaft, @DLF, Ihr sendet ein Feature, in dem gleich zu Beginn Verständnis für den Mord an behinderten Kindern (hier „erweiterter Suizid“) geweckt wird? (1/6) deutschlandfunkkultur.de/ueber

@thalon
Die Tötung von "Ballastexistenzen" ist in Deutschland auch nach 1945 gesellschaftlich akzeptiert und praktiziert. Vorgeburtlich wird dabei bevorzugt. Den Begriff Ballastexistenz verwende ich bewusst, weil Eltern potentiell behinderter Kinder durchaus nahegelegt wird, darüber nachzudenken, wie viel gesellschaftliche Kosten das Kind mit seiner Geburt verursachen würde. 😡

Sign in to participate in the conversation
Embassy of Awesomeness

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!